Aktuell

Aktuelle Informationen rund um das Projekt finden Sie hier.

32 Nationen stehen auf dem Platz in Luterbach

Nicht nur an der Fussball-Weltmeisterschaft treffen sich Spieler und Teams aus der ganzen Welt. Auch auf dem Platz in Luterbach stehen Mitarbeitende aus 32 Nationen und geben tagtäglich ihr Bestes.

Wobei die Mannschaft aus der Schweiz über die meisten Spieler verfügt (21%), gefolgt von den Franzosen (17%) und den Deutschen (13%). Ein grosser Teil der Biogen-Mitarbeitenden hat das Basislager in der Region aufgestellt: mehr als ein Drittel wohnt im Kanton Solothurn. Das gemeinsame Ziel in Luterbach ist kein WM-Pokal. In Luterbach arbeiten alle darauf hin, künftig eine Million Menschen mit Medikamenten aus diesem Ort zu versorgen.

Biogen rekrutiert deshalb weiterhin intensiv für die biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach. Momentan sind 40 Stellen ausgeschrieben. Die grössten Vakanzen bestehen zurzeit in den Bereichen Qualität, IT, Produktion und Validierung sowie im technischen Unterhalt wie Automation, Kältetechnik, Verfahrenstechnik und Kalibration.

Alfonso Fernandez, verantwortlich für die Rekrutierung, beantwortet Fragen, die Bewerber uns oft stellen:

Kann man sich auch bewerben ohne Erfahrung im Bereich Biotechnologie?

Wir suchen ehrgeizige, positiv denkende und teamorientierte Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen, aus verschiedensten Branchen (z.B. chemisch-pharmazeutische-, Medtech- oder Lebensmittelindustrie) und mit diversen Lebensläufen für alle Positionen: Management, Supervisor, Berufseinsteiger. Ein Grossteil unserer Belegschaft in Luterbach wird über einen technischen oder naturwissenschaftlichen Hintergrund verfügen, wie zum Beispiel Biologen, Laboranten, Chemiker, Ingenieure, Polymechaniker, Pharma- oder Lebensmitteltechnologen.

Welche Entwicklungsmöglichkeiten hat ein Mitarbeitender bei Biogen?

In der Regel hat man nur einmal im Leben die Chance, für ein solch abwechslungsreiches Projekt zu arbeiten. Bereits ab dem ersten Tag können unsere Mitarbeitenden Neues lernen und sich kontinuierlich weiterentwickeln. Sie arbeiten in bereichsübergreifenden Teams und Projekten. Mitwirkungs- und Mitsprachemöglichkeiten stehen dabei an erster Stelle. Nebenbei bietet die Unternehmung zahlreiche interne Kurse im Bereich der fachlichen und persönlichen Entwicklung wie auch Teambildungskurse an. In einem flexiblen und wachsenden Umfeld gibt es auch immer wieder interne Karrieremöglichkeiten.

Welche Unternehmenskultur hat Biogen?

Neugier, Mut und individuelle Freiräume gehören zur aktuellen Kultur am Biogen Standort in Luterbach. Nur so können wir innovative Ideen entwickeln und diese in die tägliche Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen einbringen. Diese Denkhaltung lässt Biogen immer wieder neue Wege gehen.

Wann startet die offizielle Produktion?

Wir befinden uns in einer sehr spannenden Phase. Zum Teil gleicht die Produktionsanlage noch einer Baustelle, andere Teile sind bereits kurz vor der Fertigstellung. Schon heute arbeitet ein Teil der Mitarbeitenden daran, die Produktionsanlage in die Betriebsphase zu überführen. Die eigentliche Produktion startet in der zweiten Hälfte 2019.

Zu den Jobangeboten

 
Nicole Weyeneth, Burgdorf, 37 Jahre, Doktor der Naturwissenschaften

 

Was ist deine Motivation für Biogen zu arbeiten?
Nicole: Ich arbeite in der Qualitätskontrolle wegen der hochmodernen Produktionsanlage mit den neusten analytischen Geräten.

 

Wie bist du auf Biogen aufmerksam geworden?
Nicole: Als Solothurnerin wurde ich durch die Medien auf das Projekt aufmerksam.

 

Was macht Biogen einzigartig?
Nicole: das Fördern eines jeden Karrierepotentials innerhalb Biogen.