Aktuell

Aktuelle Informationen rund um das Projekt finden Sie hier.

Kanton Solothurn und Biogen veröffentlichen Pläne zum Bau einer hochmodernen biopharmazeutischen Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn

Solothurn und Zug – Der Regierungsrat des Kantons Solothurn und Biogen Inc. (NASDAQ: BIIB) informieren heute über den geplanten Bau einer neuen biopharmazeutischen Produktionsanlage in der Gemeinde Luterbach. Biogen plant erhebliche Investitionen, die ab 2019 bis zu 400 neue Arbeitsplätze entstehen lassen. Der Kanton und Biogen haben heute einen entsprechenden Vorvertrag unterzeichnet.

Biogen ist eines der weltweit ältesten unabhängigen Biotechnologie-Unternehmen. Es wurde 1978 in Genf gegründet. Das Unternehmen erforscht, entwickelt und vertreibt innovative Therapien. Diese erhöhen die Lebensqualität von Patienten, die an schweren neurodegenerativen, hämatologischen und Autoimmun-Erkrankungen leiden. Das Unternehmen verfügt über Therapien, die das Leben von Patienten mit schweren Erkrankungen wie Multiple Sklerose und Hämophilie entscheidend verbessern. Biogen konzentriert sich auf Therapiefelder, für die es bislang kaum effektive Behandlungsmöglichkeiten gibt, so etwa für Spinale Muskelatrophie und Alzheimer-Erkrankung. Biogen beschäftigt über 7‘500 Mitarbeitende in 30 Ländern.

Regierungsrätin Esther Gassler, Vorsteherin des Volkswirtschaftsdepartement des Kantons Solothurn, unterstreicht: «Die kommende Ansiedlung eines der weltweit führenden Biotechnologie-Unternehmen ist ein grosser Erfolg für unsere Wirtschaftsförderung. Schweizer Qualität ist ein Merkmal des Kantons Solothurn: Innovation, Präzision und Zuverlässigkeit.»

Natascha Schill, Geschäftsführerin von Biogen Switzerland, fügt hinzu: «Biogen ist seit Langem führend in der Herstellung fortschrittlicher biopharmazeutischer Therapien. Dank der hervorragenden Unterstützung des Kantons Solothurn, der Gemeinde Luterbach und des Bundes erhalten wir die Möglichkeit, eine der fortschrittlichsten Produktionsanlagen der Welt zu bauen. Der Kanton Solothurn bietet wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen, zuverlässige Infrastruktur sowie Zugang zu gutausgebildeten Arbeitskräften. Zudem befindet sich unsere internationale Unternehmenszentrale in der Schweiz. All diese Faktoren tragen dazu bei, dass wir in Luterbach unser globales Produktionsnetz erweitern wollen.»

Roland Fürst, Vize-Landammann des Kantons Solothurn und Vorsteher des Baudepartements, betont: «Vor einigen Jahren erwarb der Kanton das Borregaard-Areal als strategische Landreserve für eine langfristige Entwicklung; dieses Areal ist das möglicherweise grösste Industriegebiet der Schweiz. Diese Strategie ebnet den Weg für die Ansiedlung von Biogen und die Schaffung von bis zu 400 neuen Arbeitsplätzen.»

Natascha Schill von Biogen unterstreicht: «Wir werden den Kanton Solothurn und die Bewohner der Gemeinde Luterbach detailliert über unser Projekt informieren. Dabei werden wir auch zeigen, wie wir uns für Patienten und für die Gesellschaft an unseren Standorten engagieren. Zudem wollen wir vermitteln, was Biogen unter einer nachhaltigen Tätigkeit versteht.»

Auf die Unterzeichnung des Vorvertrags folgt nun eine Konsultationsphase: die Öffentlichkeit wird über das Projekt informiert und erhält Gelegenheit für Eingaben. Heute hat der Gemeinderat von Luterbach die Bevölkerung zu einer ersten öffentlichen Informationsversammlung für Ende dieser Woche eingeladen.

KONTAKT BIOGEN

Medienkontakt für das Produktionsprojekt Solothurn:
Markus A. Ziegler, Associate Director Market Access & Government Affairs
Telefon: +41 41 728 74 36. E-Mail: switzerland.media@biogen.com

KONTAKT KANTON SOLOTHURN

Medienbeauftragter des Regierungsrates:
Dagobert Cahannes
Telefon: +41 32 627 20 70. Mobiltelefon: +41 79 206 30 10. E-Mail: dagobert.cahannes@sk.so.ch

MEDIENDOKUMENTATION

Die Mediendokumentation mit Pressemitteilung, Faktenblättern und Bildern ist abrufbar unter www.so.ch

ÜBER BIOGEN

Biogen nutzt modernste wissenschaftliche und medizinische Erkenntnisse zur Erforschung, Entwicklung und zum Vertrieb innovativer Therapien für Patienten mit neurodegenerativen, hämatologischen und Autoimmun-Erkrankungen. Biogen wurde 1978 gegründet und ist eines der weltweit ältesten unabhängigen Biotechnologie-Unternehmen. Die führenden Therapien des Unternehmens gegen Multiple Sklerose und sowie die innovativen Therapien gegen Hämophilie kommen Patienten auf der ganzen Welt zugute. Vor kurzem wurde das Unternehmen im Dow Jones Sustainability World Index als weltweit führendes Unternehmen der Biotechnologiebranche gelistet. Das Magazin Newsweek ernannte Biogen zur «World’s Most Green Company». Letzte Woche gab Biogen zudem bekannt, dass das Unternehmen weltweit Klimaneutralität erreicht hat.
Für Produktinformationen, Pressemitteilungen und weitere Informationen über das Unternehmen besuchen Sie bitte die Webseite www.biogen.com.

BIOGEN SAFE HARBOR

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschliesslich Aussagen über erwartete Investitionen und Vorteile im Zusammenhang mit der geplanten Produktionsanlage in Luterbach, Kanton Solothurn/Schweiz. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen sind gegebenenfalls an Wörtern wie «glauben», «erwarten», «können», «planen», «potenziell» oder «werden» und anderen Wörtern und Begriffen mit ähnlicher Bedeutung zu erkennen. Sie beruhen auf den derzeitigen Auffassungen und Erwartungen von Biogen. Diese Aussagen beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse massgeblich von den in diesen Aussagen genannten Erwartungen abweichen können. Zu den Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse massgeblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen können, gehören unter anderem die Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Abschluss des Endvertrags mit dem Kanton und dem Ausbau der Produktionskapazität und der Herstellungsmöglichkeiten von Biogen wie etwa unerwartete Verzögerungen, Kosten oder andere unerwartete Ereignisse sowie weitere Risiken und Unwägbarkeiten, die im Abschnitt «Risk Factors» (Risikofaktoren) im aktuellen, bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten Jahres- bzw. Quartalsbericht von Biogen näher erläutert werden. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung, und Biogen übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe zu aktualisieren.

DOWNLOAD MEDIENMITTEILUNG [PDF]